banner.jpg

ü 50 AH Mannschaft ereicht 3. Platz bei der Badischen Meisterschaft

Bei tropischen Temperaturen spielte unser ü 50 AH- Fußballmannschaft als Repräsentant des FK Mannheim eine sehr gute Rolle bei diesen Kleinfeldturnier um die Meisterschaft des Badischen Fußballverbandes.

Nachdem der SCK den TuS Mingolsheim mit 1:0 (Brenneisen) besiegt, folgt erneut ein 1:0 (Geider) gegen die Mannschaft der Spvgg Ketsch.

Gegen den späteren Turniersieger SG Heidelshein/Obergrombach wurde durch einen FE mit 1:0 unglücklich verloren, um dann im vierten Spiel nach o:1 Rückstand noch mit 2:1 (Glahn, Geider) gegen die SG FV/FC Mosbach zu gewinnen.

Hier machte sich das Fehlen von G. Brenneisen bemerkbar, der sich bei dritten Spiel eine Muskelverletzung zugezogen hatte.

Nun hatten 3 ! Mannschaften 9 Punkte und das Torverhältnis musst zum Weiterkommen um die Baden- Würtembergische Meisterschaft für die zwei Erstplatzierten entscheiden. Hier hatten Heidelsheim und Mingolsheim leider die Nase vorn.

Bei der Siegerehrung erhielten unser SCK Mannschaft Sachpreise der Sponsoren des BFV: Derbystar und Europa Park Rust

Mannschaft:

Seidenglanz (TW), Walz, Wagner R., Sowa, Fischer, Geider; Glahn, Ulrich, Kempf, Brenneisen,

 Badische Ü-Meister jubeln!

Ketsch. Die SG Großeicholzheim/Hettingen ist badischer Ü40 Kleinfeld-Meister. Bei den Ü50-Männern holte sich erneut der FC Heidelsheim, dieses Jahr in einer SG mit Obergrombach, den Titel.

Die herrliche Sportanlage der SpVgg Ketsch mit tollen Sportplätzen, die Dank des AH-Teams um Thomas Weik sehr gut hergerichtet waren, bot den Badischen Ü-Meisterschaften beste Voraussetzungen. Die Gestandenen AH-Fußballer trotzten den hochsommerlichen Temperaturen und lieferten sich gute – aber vor allem faire – Spiele.

Bei den Ü40-Männern sammelte die SG Großeicholzheim/Hettingen in fünf Spielen 10 Punkte und platzierte sich damit vor dem TSV Rettigheim mit 9 Punkten und dem FC Dilsberg mit 8 Punkten. Auf den weiteren Rängen landeten Titelverteidiger FC Östringen, FC Heidelsheim sowie SG Mosbach/Neckarelz. Die drei Bestplatzierten qualifizierten sich für die Baden-Württembergische Meisterschaft am 28. September 2019 bei der SG Stupferich.

Im Rennen um die Ü50-Meisterschaft ergab sich ein unglaublicher Dreikampf. Drei Teams beendeten das Jeder-gegen-Jeden mit 9 Punkten. Die SG Heidelsheim/Obergrombach hatte die meisten Tore erzielt und holte sich damit dem Titel. TuS Mingolsheim und SC Käfertal belegten mit nur einem bzw. zwei Toren weniger die Plätze 2 und 3. Darauf folgten SG Mosbach und Gastgeber SpVgg Ketsch.

Somit vertritt die SG Heidelsheim/Obergrombach den bfv bei den Süddeutschen Meisterschaften. Folgewettbewerb ist darüber hinaus die Baden-Württembergische Meisterschaft die turnusmäßig der Badische Fußballverband am Samstag, 28. September 2019, bei der SG Stupferich ausrichtet.  Qualifiziert haben sich die drei Erstplatzierten der Ü40 und die zwei Erstplatzierten der Ü50.

bfv-Vizepräsident Rüdiger Heiß, Mannheims Kreisvorsitzender Harald Schäfer und Manfred Bolle vom Europa-Park ehrten die Mannschaften. Die Sieger erhielten die Meisterschale, Eintrittskarten in den Europa-Park für einen gemeinsamen Abschlusstag im weltbesten Freizeitpark sowie Partyfässchen vom bfv-Partner Rothaus. Heiß bedankte sich beim Ausrichterverein SpVgg Ketsch, den Schiedsrichtern und der Spielleitung, dem bewährte Ü-Fußballteam Erika Centmaier, Helmut Braun und Alexandra Grein für die Organisation.

Quelle: Internetseite BfV

Herzrasen

Schlagzeilen

neos Praxis

Die nächsten Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.